Erstellt am: 13.02.2012

Närrische Tage in Steuerkanzleien

Während sich einige Narren in den nächsten Tagen auf den Straßen vollsaufen, erleben wir gerade närrische Tage in Steuerkanzleien. Viele müssen aufpassen, dass sie nicht absaufen. Die Aufforderungen aus den Finanzämtern bezüglich der offenen Fälle 2010 führen dazu, dass viele Kanzleien richtig überlastet sind. Leider bleiben dadurch die guten Fälle, die man am Anfang des Jahres zuvorkommend bedienen sollte, liegen.

Dieses Thema ist vielen seit Jahren bekannt und immer wieder wird gleich hinzugefügt, dass es sich dabei nur um die Schlamper handelt, die ihre Unterlagen nicht rechtzeitig der Kanzlei zur Verfügung stellen. Wenn wir dagegen nichts tun, wird sich daran aber auch in den nächsten Jahren nichts ändern. Wer neben dem "System in der Steuerberatung" (wie wir es im Seminar 5-Sterne-Steuerberatung zeigen) trotzdem noch in dieser angespannten Situation ist, dem hilft eigentlich nur folgendes Werkzeug: Mitarbeiter machen Überstunden, für die sogenannten Schlamperfälle (auch am Samstag) und diese Überstunden werden den Mitarbeitern fürstlich bezahlt und dem Mandanten als "Verspätungszuschläge" in Rechnung gestellt. Ich persönlich sehe keinen anderen Weg, wenn wir unsere guten Mandanten nicht auf Dauer vernachlässigen wollen, denn genau jetzt in dieser Zeit, brauchen sie uns. Unsere Zeit, für Informationen, was ist 2011 wirklich gelaufen und was müssen wir für 2012 beachten?

Wir selbst machen immer im Januar unsere Jahreszielplanung mit unseren Mitarbeitern. Das brauchen und wollen auch unsere guten Mandanten!

Zum Foto: Am Abend unserer Jahreszielplanung haben wir miteinander Brot gebacken. Ein tolles Gemeinschaftserlebnis.

0 Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar hinterlassen.

Einen Kommentar schreiben

Kommentar-Richtlinien

Im Prinzip ist alles okay, solange hier beim Thema geblieben wird, niemand persönlich beleidigend wird und keiner spamt. Die Seiteninhaber behalten sich das Recht vor, jeden Eintrag ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Vorort Steuerberatung
Blog per RSS Abonnieren

Verpassen Sie keine neuen Artikel

Was ist eigentlich RSS?

Thomas Rösch

VORORT
Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte EWIV

Hauptstraße 50
97638 Mellrichstadt

Telefon: 0 97 76 / 70 90 75
Telefax: 0 97 76 / 70 90 71 7
mas@vorort-steuerberatung.de