Erstellt am: 01.03.2013

"LAND UNTER" in der Steuerkanzlei

"LAND UNTER" das ist es, was ich in den ersten Wochen dieses neuen Jahres in vielen der Kanzleien höre und sehe, die ich besucht habe. Es gilt aufzuarbeiten, was im letzten Jahr nicht geschafft wurde. Und das in den beiden spannendsten Monaten des Jahres, wenn unsere guten Mandanten mit uns Termine und Jahreszielplanungen machen wollten und unzufriedene Mandanten ihren Steuerberater wechseln würden, wenn der Neue Zeit hätte.

(weiterlesen)

Erstellt am: 05.11.2012

STEUERKANZLEI ... zwischen IKEA und ANDRÉ RIEU

So sehe ich die Steuerberatung der Zukunft. Wer aktuell schon so aufgestellt ist, der hat schon vieles richtig gemacht. Vor Jahren, als viele kleine Möbelgeschäfte um ihre Existenz gerungen haben, sind in meiner Studienstadt Würzburg rote Doppeldeckerbusse mit dem Elch aufgetaucht. Was sich daraus entwickelt hat, weiß jeder von uns. Ein modernes Möbelhaus, mit einem Angebot, das viele Generationen anspricht und das sich viele leisten können, weil Gutes von jungen Designern und für vernünftiges Geld angeboten wird. Was man auch erleben kann in diesen IKEA-Häusern ist, dass man hier überdurchschnittlich viele junge schwangere Frauen sieht, also der Inbegriff von Weiterentwicklung, von Vertrauen und von Zukunft. All das wünsche ich Ihrer Kanzlei.

(weiterlesen)

Erstellt am: 20.09.2012

STEUERBERATUNG ZWISCHEN GEWOHNHEIT UND LANGEWEILE

Vor zwei Wochen konnte ich mit einem Kollegen darüber sprechen, wie sich unsere Mandanten nach jahrelanger Betreuung in unserer Kanzlei wohl fühlen. Der Kollege hat mir erzählt, dass es ihm nach der x-ten Jahresabschlussbesprechung schon schwerfällt, seine Mandanten immer wieder aufs Neue zu begeistern. Immer wieder Zahlen, Daten und Fakten. Immer wieder die Frage nach der Steuer. Immer wieder Kosten runter, Erträge rauf. Da entsteht bei seinen Mandanten und sicher auch bei euren Mandanten schon so etwas wie Gewohnheit und Langeweile, trotz toller Technik und noch so bunten Auswertungen.

Seit einigen Jahren erfahren wir in unserer Kanzlei, dass wir mit neuen Themen viel Aufmerksamkeit erfahren.

(weiterlesen)

Erstellt am: 13.04.2012

Steuerkanzlei - kaum einer hat´s gelernt!

SteuerberaterIn ja! Wir haben die Fahrerlaubnis. Aber die Steuerkanzlei? Wo bleibt der TÜV, die Fahrtauglichkeit der Steuerkanzlei mit der wir am Wirtschaftsverkehr teilnehmen? Ich glaube es braucht ein System, das sicherstellt, dass alle Beteiligten sicher sind:

(weiterlesen)

Erstellt am: 19.03.2012

Checklisten-Frühling in der Steuerkanzlei

Es ist schon faszinierend und es begeistert mich immer wieder auch aufs Neue, wenn ich sehe, wie wir in unserer Kanzlei mit vier Checklisten für die Hauptproduktionsbereiche Fibu, Lohn, Jahresabschluss und Steuererklärungen einen Großteil der Inhalte unserer Aufgaben richtig gut bewältigen können. Neben der Fehlervermeidung, also den fachlichen Anforderungen, sind viele Punkte dabei, die ganze Themenbereiche erfassen, die in Kanzleien oft über Jahre hinweg vernachlässigt werden. Weiter stellen die Checklisten sicher, dass die Mitarbeiter der einzelnen Produktionsbereiche automatisch in Kontakt kommen und in Kontakt bleiben. Die Checklisten sind kompakt (auf je einem Blatt Papier!) und auch komplex und sie greifen ineinander, sodass im normalen Kanzleialltag eigentlich keine Fehler mehr passieren.

(weiterlesen)

Vorort Steuerberatung
Blog per RSS Abonnieren

Verpassen Sie keine neuen Artikel

Was ist eigentlich RSS?

Thomas Rösch

VORORT
Steuerberater Wirtschaftsprüfer Rechtsanwälte EWIV

Hauptstraße 50
97638 Mellrichstadt

Telefon: 0 97 76 / 70 90 75
Telefax: 0 97 76 / 70 90 71 7
mas@vorort-steuerberatung.de